Entwicklung Mr. Pot

Mr. Pot ist der Wirt des örtlichen Pubs “Sherlock Holmes”. Ein etwas beleibter, gutmütiger Kerl, der sein Pub liebt und sich bei Mr. Winston & Co. großer Beliebtheit erfreut.

Mr. Pot, der Wirt des Pubs

Viele Entwürfe werden gemacht. Bei jedem Entwurf wird geprüft, was gut ausschaut, zu der Figur passt und was nicht. Beim nächsten Entwurf wird das Gute bebehalten und alles andere Modifiziert.

Weitere Entwürfe

So kristalliesiert sich mit der Zeit Mr. Pot heraus. Es zeigt sich, dass es besser ist, die Nase groß zu machen, mit einer relativ waagerechten Oberkante, im Prinzip dreieckig. Der Augenabstand eher geringer. Der Abstand von Nase bis Kragen eher klein. Die Hände relativ groß. Falten auf der Schürze machen Dynamik und unterstreichen sein Beleibtheit. Der Oberkörper ist größer wie der Unterkörber, der Oberkörper weniger wie 2 mal die Kopfhöhe. All diese Proportionen sind extrem wichtig, damit es nicht steif und unrealistisch daher kommt.

Mr. Pot

Im Gegensatz zu den bisherigen Zeichnungen wird nun auf Tusche/Aquarell umgestiegen. Ich habe einfach mehr Möglichkeiten mit diesen Materialien. Ich verwende ein wertvolles Bütten-Aquarellpapier aus Frankreich (ARCHES).

Arches Aquarell

Wieder erfolgt schrittweise die Vorzeichnung.

Vorzeichnen Vorzeichnen

Nun sind die Tuschen dran. Es gibt da viele Möglichkeiten und sehr edle Materialien.

Die Tuschen

Auch bei den Federn gibt es viele Varianten.

Die Federn

Nun werden die Bleistiftlinien mit der Feder nachgezogen. Ich entscheide mich für eine Feder, die eine sehr lebendige Linie hinterläßt.

Federzeichnen

Und hier die fertige Tuschezeichnung.

Federzeichnung

Nach dem Trocknen der Tusche wird die Zeichnung abradiert und nun kann das Aquarellieren beginnen.

Aquarell malen

Und hier die fertige Zeichnung

Das fertige Bild

…und hier im Standard-Rahmen:

Das fertige Bild im Standardrahmen

Es gibt auch schon einen groben Entwurf von dem Pub “Sherlock Holmes”.

Grobentwurf Pub

Comments are closed.